IKEA mitten in der stadt

aufgabe

entwurf eines IKEA einrichtungshauses in der stadt, das den konzern widerspiegelt und den besucherInnen mehrwert bietet

antwort

der entwurf spiegelt die marke ikea wieder - freundlich, offen, unkonventionell und locker. querkrafts lösung zeigt sich in einem gebäude, das auch für die umgebung einen mehrwert darstellt. die der öffentlichkeit zugängliche dachterrasse, das viele grün auf allen fassadenflächen, ein cafè und ein freundlich gestalteter außenraum, all dies trägt zum „guten nachbar“ bei.
die außenhülle des gebäudes erinnert an ein regal. es ist eine 4.5 meter tiefe zone, die sich wie ein schattenspendes regal rund um das gebäude legt. darin befinden sich raumerweiterungen, terrassen und begrünung ebenso wie dienende elemente wie lifte, fluchttreppen, haustechnikelemente oder toiletten.
die eingangsebene wird ein lebendiger ort - ein raumkontinuum mit zwischenebene und vorgelagerten retailbereichen entlang der mariahilferstrasse. der durchgehende luftraum im inneren des gebäudes lädt die besucherinnen ein, auch die oberen stockwerke zu begehen, verbunden sind sie durch rolltreppen.
das oberste geschoss soll auch für die öffentlichkeit zugänglich sein, wie genau dies erfolgen wird, ist derzeit noch in planung. die plaza am europaplatz wird durch einen minimalen, aber effizienten eingriff belebt. die anzahl an zusätzlichen sitz- und treppenstufen wird erweitert, woraus sich eine neue großzügige nutzung des platzes ergibt.
grossvolumige bäume in der fassade und am dach beeinflussen das mikroklima spürbar. begrünung ist die wichtigste maßnahme im „urban heat island-strategieplan“ der stadt wien. rankpflanzen und bäume wirken kühlend und befeuchtend. auch auf der fussgängerebene wird die lufttemperatur verbessert.
um eine effiziente konditionierung des gebäudes sicherzustellen, liegt der haustechnik ein einfaches prinzip zugrunde – kurze distanzen und direkter zugriff. die infrastruktur im gebäude ist sichtbar, was die erhöhung des erlebbaren raumes mit sich bringt. die vorgefertigten stahlbetonstützen folgen einem raster von ca. 10 x 10 meter, was eine vielseitige nutzung und gestaltung der räume ermöglicht.

fertig2021
landAUT
ortwien 1150
grösseca. 3600* 6 ebenen+dach m2
auftraggeberIKEA / rodolphe de campos
querkraft partnerjakob dunkl
gerd erhartt
peter sapp
projektleitung IKEAconstruction:
robert charuza
retail:
sandra sindler-larsson
real estate:
nina wohlrab
projektleitung querkraftcarmen hottinger
teamsonja mitsch
margarita shileva
johanna sieberer
maximilian quick
michael voit
lucia pum
team (wettbewerb)peter hanna
fabian kahr
meryl leyhe
carsten sibal
theresa steinlein
gil cloos
theresa amesberger
claudia cikanek
magdalena süss
visualisierungzommvp
querkraft
statikthomas lorenz zt gmbh
haustechnikrhm
elektrotechnikTB eipeldauer
brandschutzFSE
bauphysikingenieurbüro p.jung
grünraumkräftner landschaftsarchitektur
green4cities
zukunftsforschunganja kirig