CGLA wohnhochhaus

aufgabe

wohnhochhaus mit geförderten wohnungen sowie freifinanzierten einheiten in den obersten ebenen

antwort

teilweise mehrgeschossige gemeinschaftsräume werden über sämtliche geschosse verteilt und liegen
gegenüber der lifte. interne kommunikation der bewohner wird durch diese vertikale dorfstraße stimuliert.

ein reduziertes konstruktives system ermöglicht flexible, erweiterbare, zusammenschaltbare wohnungsgrundrisse. die balkonzone erhält erweiterungen, die sich als poetisches fassadenspiel artikulieren. tiefe fensternischen bieten geborgenheit.

fertig2015
landAUT
ortwien 1210
grösse25000 m2
auftraggeberstumpf development gmbh - bauhilfe
querkraft partnerjakob dunkl
gerd erhartt
peter sapp
projektleitungcarmen hottinger
mitarbeiterInnendominik bertl
karo hofer
isabel espinoza
olaf härtel
stefanie meyer
mechthild weber
marek snyrch
haustechnikzfg-projekt gmbh
statikks ingenieure
bauphysikroland müller
visualisierungexpressiv.at
farbkonzeptheimo zobernig
fotoslukas dostal